Nandi Devar

„Wer bin ich?“
Sich diese essentielle Frage des menschlichen Daseins in allumfassender Bedeutung zu beantworten ist der wichtigste Auftrag den jedes menschliche Wesen mit auf diesen Lebensweg bekommen hat. Die Antwort darauf bezieht sich auf den Menschen als Ganzes und geht über die begrenzte Persönlichkeit hinaus. „Wenn du die Antwort auf diese Frage wirklich kennst und lebst, hast du die Quelle aller Antworten und dein Glück gefunden. Was auch immer du dann erleben magst, du kannst nie mehr verloren oder gar einsam sein. Dann lebst und erlebst du totale Nähe und absolute Freiheit.“
Ingvar Villido Ishwarananda aus Estland mit seinem spirituellen Zentrum und Ashram Lilleoru und Satchidananda aus Kanada, Acharya des integralen Kriya Yoga, um nur zwei seiner Lehrer zu nennen, komplettierten Nandi Devars Wissen und waren ein wichtiger Teil seines Erwachens. Er ist stark mit den mystisch-yogischen Erkenntnisschulen Südasiens verbunden, die in den Traditionen der Buddhas (Erwachte) und Siddhas (Vollendete) ihren Ausdruck finden.

Er folgte 2012 dem Ruf von an seinem Wissen interessierten Menschen und kam in die Schweiz. Dort kreierte er aus der Essenz seines Wissens und seiner Einsichten das Self Awareness Training, das den Kern seines Schaffens darstellt. Menschen das Tor zu ihrem wahren Selbst und ursprünglichen Essenz zu öffnen ist nicht nur seine äussere Arbeit, aber sein ganzes Wesen.

Ein wichtiger Bestandteil seines Weges des Erwachens war das zweieinhalb jährige Wald-Retreat in Estland. Ishwarananda, ein natürlich zu seinem wahren Selbst erwachter Mensch und Lehrer/Acharya, war dabei ein führendes Licht. In einer 5, später in einer 10 Quadratmeter kleinen Hütte auf dem Ashramgelände im Wald lebend, stellte Nandi Devar sich dem Abenteuer sich selbst zu begegnen, ohne auszuweichen. In diesem Intensiv-Retreat reduzierte er alle äusseren Lebensumstände und inneren Gewohnheiten, begleitet von sehr konzentrierter Praxis von Jnana Yoga (Direkter Erkenntnispfad) und integralem Kriya Yoga (Fünffältiger Yogapfad). Es war eine Zeit, alles aufs Spiel zu setzen und das bedeutete die Meinungen, Glaubensätze und Erinnerungen, aus der die Persönlichkeit letztendlich besteht, durch die Begegnung mit dem wahren Selbst und extensiver Innenschau zu hinterfragen. Das bedeutete auch die Sicherheit eines Einkommens, einer sozialen Struktur und mögliche Zukunftsaussichten aufzugeben. Die Direktheit und Tiefe, mit der sein ursprüngliches reines Bewusstsein erwachte, spülte seine begrenzte Identität fort und machte Platz für sein heutiges Schaffen, das, wie er sagt, der eigentliche Grund für dieses Leben, diese Inkarnation, ist.

Scroll to Top