N.G. Nandi

„Wer bin ich?“ Das ist die Quintessenz dessen, worauf sich das Unterstützen und Lehren von N.G. Nandi fokussiert. Diese Frage sich wirklich und in allumfassender Bedeutung zu beantworten ist zusammengefasst alles worum es geht. Die Antwort darauf bezieht sich auf den Menschen als Grosses, als Ganzes und nicht nur auf seine Persönlichkeit. Er sagt: „Wenn du diese Frage gründlich und ganz für dich beantwortet hast, hast du die Quelle aller Antworten gefunden und dein Glück. Wie du dann auch immer leben möchtest, du kannst nie mehr verloren oder gar einsam sein. Dann kannst du totale Nähe und gleichzeitig absolute Freiheit erleben und leben.“

N.G. Nandi möchte ganz bewusst darauf verzichten, dass hier ein detaillierter Werdegang dargelegt wird, denn das ist Geschichte, Vergangenheit. Zwar steht er in der Linie der Weisheitslehrer und Praktizierenden des reinen Bewusstseins, doch ist das nicht das, worauf er sich beruft. Das, worauf er sich wirklich beruft, ist reine Gegenwart, das eine universelle Bewusstsein, das wahre Selbst, als das, was ihn prägt, erfüllt und leitet. Er hatte und hat spirituelle Lehrer, manche in der inneren Welt und manche auf menschlicher Ebene, obwohl ihm sehr bewusst ist, dass alles hier in der Welt der Lehrer ist. Seine letzten beiden Gurus (Lehrer) sind im Besonderen zu erwähnen: Ingvar Villido Ishwarananda aus Estland mit seinem spirituellen Zentrum und Ashram Lilleoru und Satchidananda aus Kanada, Acharya des integralen Kriya Yoga, der ihn selbst zum Acharya weihte (Indischer Begriff für spirituellen Lehrer). Sie komplettierten sein Wissen und waren Teil seines Erwachens, dem N.G. Nandi sein Leben gewidmet hat.

Er folgte 2012 dem Ruf von an seinem Wissen interessierten Menschen und kam in die Schweiz. Dort kreierte er aus der Essenz seines Wissens und seiner Erfahrungen und zeitlosen Lehren das Self Awareness Training, das der Kern seines Schaffens darstellt. Menschen das Tor zu ihrem wahren Selbst und ursprünglichen Essenz zu öffnen ist nicht nur seine äussere Arbeit, aber sein ganzes Wesen.

Ein wichtiger Bestandteil seines Weges des Erwachens war das zweieinhalb jährige Wald-Retreat in Estland. Ishwarananda, ein natürlich zu sich Selbst erwachter Mensch und Lehrer/Acharya, war dabei ein führendes Licht. In einer 5, später in einer 10 Quadratmeter kleinen Hütte auf dem Ashramgelände im Wald lebend, stellte N.G. Nandi sich dem Abenteuer sich selbst zu begegnen, ohne auszuweichen. In diesem Intensiv-Retreat reduzierte er alle äusseren Lebensumstände und inneren Gewohnheiten, begleitet von sehr konzentrierter Praxis von Jnana Yoga (Direkter Erkenntnispfad) und integralem Kriya Yoga (Fünffältiger Yogapfad). Es war eine Zeit, alles aufs Spiel zu setzen und das bedeutete die Meinungen, Glaubensätze und Erinnerungen, aus der die Persönlichkeit letztendlich besteht, durch die Begegnung mit dem wahren Selbst und extensiver Innenschau zu hinterfragen. Das bedeutete auch die Sicherheit eines Einkommens, einer sozialen Struktur und mögliche Zukunftsaussichten aufzugeben. Die Direktheit und Tiefe, mit der sein ursprüngliches reines Bewusstsein erwachte, spülte seine begrenzte Identität und Vergangenheit fort und machte Platz für sein heutiges Schaffen, das, wie er sagt, der eigentliche Grund für dieses Leben, diese Inkarnation, ist.

Scroll to Top